Open menu
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
Einsatz am: 13.08.2022
Alarmierung: 09:31 Uhr per DME & Sirene
Einsatzort: Sundern, Zum Dümpel
Eingesetzte Einheiten: Sundern, Stemel, IuK
Einsatzmittel: 0.ELW1.1, 11.LF10.1, 13.LF20.1, 13.DLK23.1

Auslösen der Brandmeldeanlage in einem Gewerbebetrieb in der Kernstadt. Ein Schadensfeuer konnte bei der Erkundung nicht festgestellt werden. Maßnahmen durch die Feuerwehr waren somit nicht erforderlich.

Einsatz am: 09.08.2022
Alarmierung: 18:37 Uhr per DME
Einsatzort: Sundern, Bergstraße
Eingesetzte Einheiten: Sundern, IuK
Einsatzmittel: 0.ELW1.1, 13.LF20.1, 13.DLK23.1, 13.HLF20.1

Gemeldet wurde ein ausgelöster Heimrauchmelder in einem Wohngebäude an der Bergstraße in Sundern. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte ergab sich jedoch augenscheinlich keine Feststellung auf ein Brandereignis. Daher wurde das leerstehende Gebäude vollständig kontrolliert. Da kein Brandereignis vorlag, waren weitere Maßnahmen seitens der Feuerwehr nicht erforderlich.

Einsatz am: 08.08.2022
Alarmierung: 07:45 Uhr per DME & Sirene
Einsatzort: Sundern, Zum Dümpel
Eingesetzte Einheiten: Stemel, Sundern, IuK
Einsatzmittel: 0.ELW1.1, 11.LF10.1, 13.KdoW.1, 13.RW.1, 13.HLF20.1

Am Montagvormittag wurden die Einheiten Sundern und Stemel sowie die IuK-Einheit mit dem Einsatzleitwagen in das Gewerbegebiet "Zum Dümpel" alarmiert. Hier wurde bei Ladearbeiteten eine Person unter einem Stahlcoil eingeklemmt. Beim Eintreffen des B-Dienstes war die Person bereits nicht mehr eingeklemmt. Eine technische Rettung seitens der Feuerwehr war daher nicht mehr erforderlich. Unsere Einsatzkräfte unterstützten den Rettungsdienst bei der Erstversorgung und sicherten die Landung des nachgeforderten Rettungshubschraubers ab. Die verunfallte Person wurde schwerverletzt auf dem Luftweg in eine Spezialklinik eingeliefert. Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr war der Einsatz nach rund einer Stunde beendet.

Einsatzbild 1:
Einsatz am: 08.08.2022
Alarmierung: 14:56 Uhr per DME
Einsatzort: Plettenberg, Waldgebiet Bommecketal
Eingesetzte Einheiten: Sundern
Einsatzmittel: 13.TW10000.1

Zu einem Waldbrand im Naturschutzgebiet Bommecketal bei Plettenberg wurde am Montagnachmittag der Großtankwagen TW10000 der Feuerwehr der Stadt Sundern im Rahmen der Überörtlichen Hilfe angefordert. Vor Ort brannte Waldboden und Wald auf einer Fläche von knapp 30.000 Quadratmetern. In der Spitze waren bis zu 350 Einsatzkräfte vor Ort. Neben den Feuerwehren aus der Region wurde auch überörtliche Hilfe aus mehreren Städten und Gemeinden angefordert. Während des Einsatzes wurde die abgelegene Einsatzstelle im Wald durch unseren Großtankwagen mehrmals mit Löschwasser versorgt. Erst am Dienstag (Folgetag) konnte der Waldbrand unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch hin. Gegen 0:30 Uhr in der Nacht zu Dienstag war unser Fahrzeug wieder zurück im Stadtgebiet.

Einsatzbild 1:
Einsatzbild 2:
Einsatzbild 3:
Einsatzbild 4:
Einsatzbild 5:
Einsatzbild 6:
Einsatz am: 06.08.2022
Alarmierung: 10:54 Uhr per DME
Einsatzort: Sundern, Selscheder Weg
Eingesetzte Einheiten: Sundern, Langscheid
Einsatzmittel: 13:RW.1, 13.KdoW.1, 8.HLF10.1

Wegen einer Straßenverunreinigung durch ausgelaufene Betriebsmittel wurde die Einheit Sundern 10:54 Uhr alarmiert. Da sich im Verlauf von Sundern bis nach Langscheid immer wieder Öl auf der Straße befand, wurde die Einheit Langscheid für den Bereich Langscheid nachalarmiert. Zur Aufnahme und Entsorgung der ausgelaufenen Betriebsmittel wurde zusätzlich ein Fachunternehmen hinzugezogen. Der Einsatz für die Einsatzkräfte der Feuerwehr war nach zwei Stunden beendet.