Open menu
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
Einsatz am: 05.06.2022
Alarmierung: 18:46 Uhr per DME und Sirene
Einsatzort: Kloster Brunnen
Eingesetzte Einheiten: Endorf, Meinkenbracht, Stockum, Sundern, IuK
Einsatzmittel: 0.GW-A.1, 0.ELW1.1, 4.LF10.1, 10.TSF-W.1, 12.LF10.1, HSK 3.LF20KatS.1, 13.DLK23.1, 13.TW.1,

Am Pfingstsonntag wurden wir gegen 18:45 Uhr aufgrund eines vermuteten Kellerbrandes nach Kloster Brunnen alarmiert. Aus dem Keller des dortigen Diözesanzentrum der KJG wurde eine Rauchentwicklung gemeldet. Beim Eintreffen unserer ersten Einsatzkräfte war der Keller des Gebäudes teilweise verraucht. Alle Bewohner hatte das Gebäude bereits verlassen. Die Kellerräume wurde durch Einsatzkräfte unter Atemschutz und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert . Ein Brand konnte dabei nicht festgestellt werden. Im Nachgang stellte sich heraus, dass die Rauchentwicklung durch einen technischen Defekt an der Heizungsanlage ausgelöst wurde. Nach dem Lüften der Kellerräume konnten die Bewohner das Gebäude wieder betreten. Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei die Einheiten aus Endorf, Stockum, Meinkenbracht und Sundern mit rund 30 Einsatzkräften.

Einsatzbild 1:
Einsatzbild 2:
Einsatzbild 3:
Einsatzbild 4: