Open menu
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
slider_3.jpeg
Einsatz am: 19.08.2022
Alarmierung: 08:49 Uhr per DME
Einsatzort: Sundern, Hengstenberg
Eingesetzte Einheiten: Sundern
Einsatzmittel: 13.RW.1

Die Einheit Sundern wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes zur Tragehilfe alarmiert. 

Einsatz am: 17.08.2022
Alarmierung: 12:14 Uhr per DME
Einsatzort: Arnsberg, Zur Friedrichshöhe
Eingesetzte Einheiten: Sundern
Einsatzmittel: 13.DLK23.1

Heute wurde die Einheit Sundern mit der Drehleiter nach Arnsberg zu einem Brandeinsatz alarmiert. Nach der ersten Rückmeldung aus Arnsberg konnte die Drehleiter aus Sundern die Einsatzfahrt abbrechen.

Einsatz am: 16.08.2022
Alarmierung: 10:22 Uhr per DME
Einsatzort: Langscheid, Am Sorpesee
Eingesetzte Einheiten: Langscheid
Einsatzmittel: 8.LF10.1, 8.HLF10.1

Die Einheit Langscheid wurde heute zu einer unklaren Rauchentwicklung im Freien alarmiert. Nach einer Erkundung wurden zwei Landmaschinen in dem angegebenen Bereich beim Mulchen angetroffen. Diese haben eine größere Rauchentwicklung durch das Mulchen verursacht. Somit war dies kein Einsatz für die Feuerwehr.

Einsatz am: 16.08.2022
Alarmierung: 15:37 Uhr per DME
Einsatzort: Langscheid, Zum Sorpedamm
Eingesetzte Einheiten: Langscheid
Einsatzmittel: 8.LF10.1, 8.HLF10.1

Die Einheit Langscheid wurde erneut zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert. Hier stellte sich heraus, das wie am Vormittag die Landmaschinen beim Mulchen eine größere Staubentwicklung verursacht haben. Auch dies war kein Einsatz für die Feuerwehr. 

Einsatz am: 13.08.2022
Alarmierung: 09:52 Uhr per DME
Einsatzort: Amecke
Eingesetzte Einheiten: Amecke
Einsatzmittel: 3.LF10.1

Gemeldet wurde eine unklare Rauchentwicklung aus einem Waldgebiet zwischen Amecke und Langholthausen im Bereich der Kreisgrenze. Sowohl die Einheit aus Amecke und auch Einsatzkräfte aus Langholthausen erkundeten den entsprechenden Bereich. Als Ursache konnte ein ordnungsgemäß betriebener Räucherofen in einer Hütte als Ursache für die Rauchentwicklung verantwortlich gemacht werden. Ein Eingreifen durch die Feuerwehr war daher nicht erforderlich.